Kostenvergleich

Eigenreinigung zu Dienstleister

Vertrauen ist uns sehr wichtig! Sollten Sie die Kosten einer Eigenreinigung mit denen eines Dienstleisters vergleichen wollen, sollten Sie folgendes berücksichtigen:

  • Lohn- und Lohnnebenkosten (z.B. Urlaub, Krankheit, Sozialversicherung usw.)
  • Anschaffungskosten der Reinigungsgeräte
  • Materialkosten
  • Planung, Organisation, Kontrolle und Aufsicht
  • Kosten der Personalverwaltung und des Einkaufs
  • Rücklage für Wiederbeschaffung von Reinigungsgeräten
  • Bereitstellung bzw. Beschaffung von Ersatz- und Zusatzkräften in Urlaubszeiten und bei besonderen Einsätzen
  • Kleiner Tipp: Die Flächenleistung eines professionellen Reinigungsunternehmens liegt ohne Qualitätsverlust über der Flächenleistung einer Eigenreinigung.

Sicherheitsdienstleistung

Wir als private Sicherheitsdienstleister verstehen uns als ein Teil, der kompetent zur Lösung von Sicherheitsherausforderungen im Objektschutz beitragen kann und will.

Im Umkreis von Bonn und Köln sind mittlerweile über 20 unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Erhöhung subjektiver und objektiver Sicherheit täglich für unsere Kunden im Einsatz.

Dabei geht es in erster Linie darum, unseren Kunden einen reibungslosen und sicheren Betriebsablauf zu ermöglichen.

Wir dürfen im Interesse unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht wie auf die nach unten zeigende Preisspirale setzen. Dies kann nach unserer Ansicht auch nicht im Interesse unserer geschätzten Kunden liegen. Die Vergütung im Wach- und Sicherheitsgewerbe richtet sich nach einem allgemein verbindlichen Tarifvertrag und gilt somit für alle Unternehmen gleichermaßen.

Weitere Informationen finden sie bei www.tarifregister.nrw.de unter dem Punkt Allgemeinverbindliche Tarifverträge.